Notice: Undefined index: HTTPS in /home/.sites/62/site395/web/.cm4all/include/BrowserRequest.php on line 33 Shambah Blog

SHAMBAH

Wege in ein neues Bewusstsein



Blog

Es erscheint immer unmöglich, bis es vollbracht ist. (Nelson Mandela)

31.07.2017

Große Veränderungen kündigen sich an.

Der große Umbruch steht kurz bevor, da bin ich mir ganz sicher. In den verschiedenen Medien wird eine der großen Veränderungen im menschlichen Bewusstsein für September in diesem Jahr vorhergesagt. Ich persönlich glaube ja, dass das große Erwachen eine sehr individuelle Sache ist. Jeder hat seine eigene Lebensweise, seine individuellen Seelenaufträge und Erfahrungen, die noch erlebt werden wollen. Alles geschieht zu seiner Zeit, genau im richtigen Tempo, für jeden seinem inneren Plan entsprechend.

Dennoch sind immer mehr Menschen von einer inneren Unruhe erfasst, sie sind mit ihrer Lebenssituation nicht zufrieden. Obwohl äußerlich alles beim Alten, also alles scheinbar in Ordnung ist, ist da doch ein ganz feines, subtiles Gefühl, das große Unruhe in diesen Menschen verursacht.

Dieses Gefühl kann die erste von drei Stufen des Erwachens sein. Die zweite Stufe ist das Benennen der Unzufriedenheit und die Kritik. Missstände werden erkannt, doch durch Anklage und die Suche nach „dem Schuldigen“, kann die eigene Schöpferkraft weder gesehen noch angewandt werden. Die dritte Stufe führt letztlich von Kritiker und Opferverhalten in ein aktives Handeln.

Was mich so sicher macht? In meinem Umfeld beginnen immer mehr Menschen ihre Lebenssituation zu hinterfragen, eine leichte Unzufriedenheit entsteht an allen Ecken und Enden. So einfach lässt sich das nicht mehr mit diversen Unterhaltungen wie Fernsehen und Videospiele unterdrücken. Auch nicht mit exzessiven Sport oder andern Tätigkeiten, die keineswegs gesund sind, oder Spaß machen.

Auch in der zweiten Stufe befinden sich bereits eine Menge Menschen. Die, die jetzt als Verschwörungstheoretiker bezeichnet werden sind wichtige Diener des Erwachens. Den vor dem Handeln kommt das Erkennen.

Das Spiel, das wir als Menschheit mit all den politischen, finanziellen und zwischenmenschlichen Abhängigkeiten erschaffen haben, wird auf sehr drastische Weise durchschaut. Dieses Durchschauen führt zunächst noch zu keiner Änderung. Viel zu lange sind wir den Weg des Unbewussten gegangen, haben uns in so viele Abhängigkeiten verstrickt, dass scheinbar kein Ausweg sichtbar wird. Alles was bleibt ist unseren Unmut und Trotz durch Kritik und Verurteilung Raum zu schaffen. Ohne dabei zu erkennen, dass genau dieses Verhalten immer tiefer in die Handlungsunfähigkeit führt.

Erst wenn wir bei der dritten Stufe des Erwachens angelangt sind, eröffnet sich die Möglichkeit das gewohnte Verhalten zu ändern. Bewusst eine Wahl zu treffen, den Körper besser zu ernähren, mehr angenehmen freudvollen Sport zu betreiben, wieder mehr eigene Kreativität zu leben, anstatt sich nur durch Fernsehen oder Video berieseln zu lassen. Ganz einfach gesagt, sich mit all dem zu beschäftigen, was Freude macht.
,

Ulrike Hickl - 13:52 | Kommentar hinzufügen

Kommentar hinzufügen

Die Felder Name und Kommentar sind Pflichtfelder.