Notice: Undefined index: HTTPS in /home/.sites/62/site395/web/.cm4all/include/BrowserRequest.php on line 33 Shambah Blog

SHAMBAH

Wege in ein neues Bewusstsein



Blog

Es erscheint immer unmöglich, bis es vollbracht ist. (Nelson Mandela)

06.09.2016

Macht ergreifen, die energetischen Besonderheiten im September 2016 laden dazu ein.

Dieser September bietet die astrologische Besonderheit von einer Sonnenfinsternis am Neumond und einer Mondfinsternis am Vollmond. Die Zeit zwischen 1. und 15. September ist mit Sicherheit ein sehr energiegeladenes Zeitfenster. Was es bewirkt und wie wir damit umgehen, da gibt es sehr verschiedene Aussagen und Prophezeiungen. Für einige sind es Zeichen des Wandels und Aufstiegs in eine neue, segensreiche Zeit. Andere vermuten einen weiterer Schritt in den Untergang, wonach auch wieder eine Neugeburt der Erde folgt. Eventuell können wir mit einigen Erschütterungen in den verschiedensten Gremien, Branchen und Technologien der menschlichen Gesellschaft rechnen.

Egal was es ist, alles was geschieht, dient nun dem Aufstieg, nach einer lang anhaltenden Dunkelheit, ins Licht. Es ist der Zeitgeist, der dies steuert. Die totale Verdichtung in der Materie haben, wir, als Menschheit, hinter uns gebracht. Reichhaltige Erfahrungen hat jeder Einzelne, Leben für Leben, erzielt, nun ist es an der Zeit die Ernte einzufahren.

Die Entscheidungen der Politik und Wirtschaft können wir nicht direkt beeinflussen. Was wir in diesen turbulenten Zeiten tun können, ist auf uns selbst aufzupassen. Ruhe bewahren und den Änderungen mir freudiger Spannung entgegen sehen, mit den Energien spielen anstatt widerstand zu leisen. All dies wirkt sich auch auf das Massenbewusstsein und die Menschheit aus, denn wir alle sind verbunden.

Was können wir tun, was kann jeder Einzelne tun, was können wir in der Gemeinschaft tun? Wie schon oben erwähnt ist jeder einzelne Mensch, auf Gedeih und Verderb, mit der Menschheitsfamilie verbunden. Je nach Standpunkt kann dies zu Machtlosigkeit und zu sehr großer Macht führen.

Die Machtlosigkeit haben wir über viele Zeitalter erfahren, immer war der Staat, die Kirche, der Chef oder irgendeine andere Instanz da, um die endgültigen Entscheidungen zu treffen, der sich alle anderen beugen mussten.

An die eigene Macht müssen wir uns erst gewöhnen, es war sehr lange nicht im Bewusstsein. Doch wenn jeder von uns mit der Menschheit verbunden ist, dann geht auch die Übernahme der eigen Macht in das Massenbewusstsein ein. Unabdingbar, dafür ist es die vollkommene Verantwortung für das eigene Leben zu übernehmen.

Alles was geschieht, entspricht dem Prinzip von Ursache und Wirkung, hat immer mit dem persönlichen Lebensweg, der Reife und Bewusstwerdung zu tun. Kurz gesagt, es gibt keinen Schuldigen, mit dem Finger auf die Politiker, den Herrscher, die Gesundheitsindustrie oder den Nachbarn zu zeigen ist definitiv nicht mehr angebracht.

Auch wenn es zunächst schwerfällt, die Situation anzunehmen. Oft lassen die Umstände gar nichts anderes zu als die Herzen öffnen und senkrecht atmen. Und genau dadurch sind wir in unsere ICH BIN Präsenz und in der Lage angemessen zu reagieren, die Dinge aus einer neuen, vielfach ungewohnten, Perspektive zu sehen.

Es ist auch die Zeit zum Handel. Wartet nicht auf die Anderen, steht auf und zeigt euch. Nutzt diese Energiewelle um eine Änderung ins Leben zu bringen, egal ob es den persönlichen Bereich betrifft oder der Gemeinschaft dient. Betrachtet diese Energie als Geschenk des Universums, nehmt sie an und spielt mit ihr.

Zum Vertiefen dieses Thema bieten wir im September den Workshop 7 Chakras 7 Elemente an. Im Oktober geht es dann mit Schattenarbeit richtig in die Transformation und Neuorientierung

Ulrike Hickl - 14:04 | Kommentar hinzufügen