Notice: Undefined index: HTTPS in /home/.sites/62/site395/web/.cm4all/include/BrowserRequest.php on line 33

20.08.2017

Sonnenfinsternis. Emotionslos der Angst begegnen

Jetzt schreibe ich zum dritten Mal über die Sonnenfinstern am 21. 8. 2017 und die kosmischen Energien. Es wird das letzte Mal sein, das verspreche ich.

Die kommenden Ereignisse werden zum einen mit viel Licht aus den höheren Reichen und den endgültigen Aufstieg in ein goldenes Zeitalter, zum anderen mit viel Schrecken, bis hin zum Alienangriff und der totalen Versklavung der Menschheit, beschrieben. Dazu möchte ich Sabine Wolf zitieren: „Alle haben recht und keiner blickt durch. Ich auch nicht.“

In meinen Blog schrieb ich häufig, dass, in der jetzigen Zeitenwende viel Dunkelheit aufsteigt, die noch einmal gesehen und dann gelöst werden möchte. Das aufsteigenden Dunkel begünstigt die Verbreitung der Angst im Massenbewusstsein. Durch Terroranschläge und ähnliche Schreckensmeldungen in den Medien verstärkt sich das Ganze. Ob der Terror angelegt ist, um die Menschheit in der niederen Schwingung zu halten möchte ich hier nicht beantworten. Für wichtig halte ich es, der Energie mit Mitgefühl zu begegnen und nicht mit Wut und Rache zu reagieren.

Ich fühle den Schrecken der Ereignisse, habe Mitgefühl mit den Opfern, kann den ganzen Stress mit offenen Herzen gegenüberstehen. So entsteht eine Emotionslosigkeit. Emotionslos heißt nicht gleichgültig, es bedeutet nicht mit Wut, Zorn, Angst zu antworten. Genau das senkt wieder die Schwingung im Massenbewusstsein und mindert die Energie des einströmenden Lichtes.

Für alle die gerne mitmachen ein Enladung zu Meditation:
https://geistblog.org/2017/08/08/verbreitet-dies-meditation-der-einigkeit-zur-sonnenfinsternis-am-21-august-2017/

Sabine Wolf gibt heute Abend ein kostenfreies Webinar:
http://kristallmensch.net/2017/08/19/sonnenfinsternis-sonnenaufgang/

Ulrike Hickl - 12:46 | Kommentar hinzufügen

Kommentar hinzufügen

Die Felder Name und Kommentar sind Pflichtfelder.

Um automatisierten Spam zu reduzieren, ist diese Funktion mit einem Captcha geschützt.

Dazu müssen Inhalte des Drittanbieters Google geladen und Cookies gespeichert werden.